Münster - Bremen: von nun an gings bergab...

Ja, wenn man von etwas die Hälfte geschafft hat, feiert man ein Bergfest. Der November hatte genug Zeit für den Streckenbau in petto, sodass nach der Brücke über den Mittellandkanal die Orte Bohmte, Drohne und Lemförde fertig wurden.

Zurzeit ist der Bautrupp irgendwo zwischen Lemförde und Lembruch unterwegs, so dass das Ziel des Jahres - Diepholz - in greifbare Nähe rückt. Hier hinten ist aber auch - von den Ortschaften abgesehen - landschaftlich nicht allzuviel los. Fast wie im oberen Fläming - weite Felder, nur ganz wenig Wald. Man sieht den Sonntagsbesuch bereits am Mittwoch nahen...

Die dort Wohnenden sehen das bestimmt ganz anders und ich meine es ja auch eigentlich nur aus der Sicht, was ich hinstellen muss, damit es wie die Landschaft so aussieht, wie sie aussieht. Wenig Zeug = schnelles Vorankommen.

Kann das Tempo so beibehalten werden, werde ich im April in Bremen ankommen. Damit rückt man dem Ziele des Fertigwerdens schon ein gehöriges Stück näher. Bis dahin sinds noch 81 Kilometer, aber es nimmt stetig ab! Und vor allem ist mehr fertig, als noch zu bauen ist!

Für die Screenshots den obligaten Hinweis: Fahrleitung kommt später. Wobei der Fahrleitungsbau zwischen Münster und Osnabrück auch stetig voranschreitet und ich denke, im Dezemberblog auch schon ein paar Bildchen "unter Strom" liefern zu können.

Ich wünsche einen schönen Avent und viel Spaß beim Betrachten

Bahnhof Bohmte nachts
.

daselbst am Tage
.

Bahnhof Lemförde
.

Gruß aus Bohmte
.


...dahinten, in 83 Kilometern...

Kommentare

  1. Danke, fuer das Update! Qualitaetsarbeit vom Bautrupp. Und auch, einen schoenen Avent!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Schwere Fracht für Seddin: Betareife

Berlin - Wittenberg: Patch 1.26 ist online

Bahnknoten Seddin - Leipzig: Schönefeld fertig