Münster-Bremen: keine 50 km mehr

Gestern ist unser Bautrupp in Drentwede angekommen. Die Orte Drebber und Barnstorf mit ihren Bahnhöfen sind fertig. Damit sind weitere 18,7 km der Strecke (insgesamt 125,7 km) fertig. In Barnstorf wurde die Mineralölfabrik nachgebildet. Dadurch wurden eine ganze Reihe von Solitärbauten nötig. Ich hoffe, Ortsansässige werden es wiedererkennen - schließlich geht der ganze Aufwand um nichts anderes. Damit ist auch ein Betrieb der Anschlussbahn dorthin möglich. Vermutlich sind hier Kesselwagenzüge umzusetzen. Überhaupt werden eine ganze Reihe von Szenarien möglich sein, die einzelne Streckenabschnitte bedienen werden.

Ziel für Monat März - so der Gott der Zeiteinteilung es erlaubt - durch Bassum durch zu sein.

Und nun lasst wieder Bilder sprechen. Der obligate Hinweis: Fahrleitung steht hier noch nicht, kommt aber definitiv hin.

Bahnhof Barnstorf straßenseitig


Bahnhof Barnstorf - Bahnsteigseite


Industriegebiet im Süden von Barnstorf


passend zum aktuellen Wetter: früher Winterabend in Barnstorf, rechts das Umspannwerk


Bahnhof Drebber, hier müssen mal Züge gehalten haben...


...noch 49,7 km...

Kommentare

  1. Danke Jan für Deine tolle Arbeit. Ich persönlich hätte schon längst die Geduld verloren. Ich wünsche auf jedem Fall noch gutes Gelingen und Durchhaltevermögen.
    Gruß Bernd

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Jan,

    das sieht absolut spitze aus, habe in Barnstorf Paketdienst gefahren und hatte Kunden unmittelbar auch am Bahnhof daher kenn ich die Umgebung sehr gut. ich hoffe dass der TS Dich nicht zu sehr zu Kompromissen zwingt. ;-)

    Grüße Rudi / rschally

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

S25: Einsteigen bitte

Münster - Bremen: Diepholz und anderes

Berlin - Wittenberg: Patch 1.26 ist online