Posts

S25: Streckenbau fertig? Tage der offenen Tore??

Bild
Die gute Nachricht zuerst: der Streckenbau von Hennigsdorf nach Teltow Stadt ist heute fertig geworden. Die Strecke ist voll befahrbar. Paar kleine Reparaturen noch, nichts Großes.



 Wären denn morgen und übermorgen die Tage der offenen Tore gewesen und hätte es kein Korona gegeben, dann hätte man die Strecke morgen und Übermorgen in Erkner bewundern können. Zuviele Konjunktive. Aber ich habe den Termin eingehalten!

Den letzten Monat wurde der Abschnitt von Lankwitz bis Lichterfelde Süd mit den Stationen  Lichterfelde Ost, Osdorfer Straße und Lichterfelde Süd gebaut. Die komplette Thermometersiedlung wurde neu gebaut und vieles andere mehr. Wir sind im Jahr 2006. Da fiel mir ein: in Tempelhof wird noch geflogen. Hinter Südkreuz queren wir den Ab-/Anflug.



"Dann kann ich das Add-on ja morgen kaufen!!"

Nein.

Dazu sind noch etliche Arbeiten von Nöten. Das Fahrzeug, dass es zum Add-on geben wird (im nächsten Post verrate ich vielleicht, welches es ist) ist noch nicht fertig. Dafür…

S25: nach Süden, nach Süden...

Bild
...heißt eins meiner Lieblingslieder von der DDR-Band Lift. Aus dem Nordsüd-Tunnel heraus ging der Streckenbau in den letzten zwei Monaten nach Süden voran. Yorckstraße, Südkreuz, Priesterweg, Südende und Lankwitz sind fertig. Noch drei Stationen, dann ist die Strecke im Ganzen fertig! Es scheint, als würde das Ziel, die Arbeit an der Strecke zu den Tagen der offnen Tore bei der Historschen S-Bahn Berlin e.V. (die ja leider aus den bekannten Gründen nicht stattfinden können) am ersten Wochenende im Juni abzuschließen, erreicht werden. Davon wird Ende Mai dann zu lesen sein.

Dann werden Szenarien gemacht, Handbuch geschrieben, ein Video gedreht und dann könnt ihr das haben.

Ach ja, ein Fahrzeug muss ja auch noch fertig werden. Aber das wird immer noch nicht verraten.

Mal sehen was da auf dem Weg noch so kommt. Ein neuer Skydome wurde der Strecke verpasst um sich endlich dieser Monster-Cumulonimbus aus Berlin-Leipzig entledigen zu können. Ich glaube, der Wolkenhimmel unter der Verwend…

S25: Tunnelbahnhöfe fertig!

Bild
Heute ist der Anhalter Bahnhof fertig geworden. Damit sind alle 6 Bahnhöfe des Berliner Nordsüd-Tunnels in der Simulation umgesetzt. Nun sinds noch acht Stationen bis Lichterfelde Süd, der Abschnitt nach Teltow Stadt ist ja schon im Januar fertig geworden, wie im Facebook zu sehen war.

Vor allem die Gleisanlagen am Potsdamer Platz hatten es in sich, Hosenträger und zwei Doppelkreuzweichen direkt aneinander haben mehrere Anläufe gebraucht, bis sie korrekt gerendet da lagen. Und als alles fertig war, nochmal umbauen auf Holzschwellen. Aber das ist alles nicht schlimm, wenn es dann fertig da liegt und befahrbar ist.

Nach meinem Post zur Oranienburger Straße  schrieb mich ein Leser an, dass er die Lösung mit den vermatschten Graffities nicht so toll findet. Vielen Dank, solche Einwürfe bringen Lösungen zu Tage, an die man vorher nicht gedacht hat. Da ja der Verein Historische S-Bahn Berlin e.V. Auftraggeber der Simulation S25 ist, hat der Verein auf meine Anregung hin Werbeposter erstellt…

S25: Tunnelbau

Bild
Seit zwei Monaten grabe ich mich durch die Berliner Innenstadt. Nun kann man ja solch einen Tunnel im TS1 relativ einfach mit einem oder mehreren Lofts "zusammenschustern" (Mathias, verzeih mir :-) ) Das sieht dann aber auch so aus. Der größte Nachteil einer solchen Bauweise ist jedoch: muss man nachträglich etwas korrigieren, bricht man sich die Finger, die richtigen Loftobjekte zu "greifen" und dann zu bearbeiten. Das darf jeder der möchte mal in Berlin-Leipzig auf dem Stück zwischen Yorkstraße und Potsdamer Platz versuchen. Außerdem möchte ich alle optisch möglichen Effekte auch im Tunnel haben und dazu ist ein bisschen mehr zu tun.

Man fängt an - mit einem Loft. Das ist recht schnell gebaut, wenn man das Tunnelprofil der Berliner S-Bahn im Nordsüd-Tunnel kennt. Und verlegt wird es entlang des Gleisstücks, für das man Tunnel
 bauen möchte:

Dann markiert man die Loftteile (Strg+L und linke Maustaste), drückt Strg+C und Shift+Strg+E. So erhält man im TS im Ordner …

S25: Nordbahnhof

Bild
Schonwieder zweieinhalb Monate rum. Aus Zeitgründen wurde Humboldthain im Facebook kurz  mit Bildern abgehandelt. Zwischendurch war Urlaub und eine Menge anderes Zeugs, aber nun sind wir im Tunnel.

Der Tunnel wird komplett 3D ausmodelliert, keine Lofts, wie bei dem Tunnelstückchen in Berlin-Leipzig. Die 3D-Modellle sind sehr aufwändig, da es hin und her, auf und ab geht und ca. alle 6m eine Stütze steht, alle 12m ein paar Leuchtstoffröhren hängt. Die Lichter im Tunnel werden versucht, möglichst realistisch nachzubilden, schließlich ist der gesamte Tunnel mit Leuchtstoffröhren beleuchtet. Die Lichter sollen durch den Führerstand huschen, aber den Tunnel nicht taghell machen.

Es gibt neben den weißen Leuchtstoffröhren auch solche, die blau leuchten, Nein, dort gibt es keine geheime Kannabisplantage, das blaue Licht markiert Notausgänge,. Steile Leitern oder Treppen, die an einem Gitterrost im darüberliegenden Bürgersteig enden, und die von innen geöffnet werden können, wenn niemand sein…

S25: Gesundbrunnen

Bild

S25: Bornholmer Straße

Bild
Ein Ort an dem vor 30 Jahren Geschichte geschrieben wurde. Hier öffnete die erste Grenzübergangsstelle der DDR zu Westberlin am Abend des 9.11.1989 nachdem Herr Schabowski (Mitglied des Politbüros des ZK der SED) im Fernsehen verkündet hatte, dass die DDR die Ausreiseregelungen lockert. Nach der Nachricht strömten die Menschen zu den Grenzübergangsstellen, um nachzusehen, ob den Worten Glauben zu schenken ist. Die Grenzer der GÜSt Bornolmer Straße, waren die ersten die das Tor öffneten, die 28 Jahre zuvor errichtete Berliner Mauer war gefallen.

Von 1961 bis in die 90er Jahre fuhr die S-Bahn im Osten am Bahnhof vorbei  (im Westen fuhr sie durch), etwa im Bereich der heutigen Fernbahngleise. Durchfahrt mit mindestens 40 km/h ohne Halt, bei Einfahrt in die Kurve von Schönhauser Allee oder Pankow kommend pfeifen, damit die Grenzsoldaten den Zug ins Visier nahmen, damit auch ja keiner denselben unerlaubt verließ. Da der Bau der Mauer auf Walter Ulbricht (wir erinnnern uns an eine legendäre…