Posts

Münster - Bremen: Finale

Bild
Das Video zum Produkt ist fertig. Das heißt immer: die Strecke muss soweit fertig sein, dass man auch drehen kann. Die Fahrleitungen müssen überall hängen (wo man drehen will). Die Gebäude müssen alle stehen, die meisten Fixes müssen durch sein. Die Veröffentlichung der Strecke steht also unmittelbar bevor und hängt jetzt eigentlich nur noch an zwei Dingen. In der Vorweihnachtszeit wird es Münster - Bremen mit großer Sicherheit in den einschlägigen Shops geben.

Hier also das Video, dass alle wichtigen Teile der Strecke zeigen soll. Es fährt wieder - wie schon im Berlin-Leipzig und Berlin-Wittenberg-Video ein ICE im Film. Diesmal, weil er im Add-on enthalten ist, weil er auf der Strecke unterwegs ist, und weil sein Tempo am besten zur Musik passt. Das Video wäre vier Minuten länger, ließe man eine auf der Rollbahn häufig vorkommende Spezies - den Güterzug - durch den Film fahren.

Viel Spaß mit dem Filmchen und ich freue mich auf eure Kommentare.


Münster - Bremen: (fast) am Ziel

Bild
Es gab keinen Knall, keinen Sekt, keine Blumen. Rechner und Monitor haben nicht gezuckt, kein Beep, kein Bling, kein Tätää. Nichts ist passiert, als ich das letzte Objekt in Bremen auf die Kachel gestellt und F2 gedrückt habe. 2,5 Jahre Arbeit nähern sich der Fertigstellung. Aber nun: 170 Kilometer sind (weitestgehend) fertig. Die 3D-Arbeit ist bis auf fünf noch fertig zu bauende Objekte abgeschlossen. Der Streckenbau braucht noch ein paar Fahrleitungen und Hektometertafeln. Parallel laufen bereits Tests. Dazu ein Vergleichsbild zum Septemberblog:


 Das Loch rechts und links im vorigen Bild ist aufwändig geschlossen worden. Es muss noch die Fahrleitung von Dreye bis zum Hbf gezogen werden.

Es wurde gefragt, was für ein Rollmaterial mit der Strecke kommt. Hier die Aufstellung: die BR145EL ist im Paket, ebenso wie ein ICE1. An Wagenmaterial gibt es die IC-Wagen, die auch schon in Berlin-Leipzig enthalten waren, ebenso die Doppelstockwagen. An Güterwagen sind enthalten Hbins292, Kijls, Sd…

Münster - Bremen: noch 1 Kilometer

Bild
Das klingt jetzt fast lächerlich. Noch 1 Kilometer bis Bremen Hbf, das macht man doch an einem Abend. Nein, der eine Kilometer hat es in sich. Er führt durch das Zentrum Bremens wo sehr viele Solitärgebäude stehen und nachgebaut werden wollen. Aber dichter am Ziel war ich nie... Man sieht es, man sieht die Bahnsteigmarker vom Hauptbahnhof grün leuchten.

Mit dem letzten Schrieb zum Thema Streckenbreite habe ich eine lustige Diskussion losgetreten. Zumal ja nun bekannt ist, wieviele Menschen 64-Bit-Kisten und 64-bit-Betriebssysteme ihr eigen nennen (damit hatte ich mich noch nie ernsthaft beschäftigt, ich kenne halt viele Leute, die noch Uraltkisten laufen haben, aber die spielen auch höchstens Solitär).

Als ob der Speicher das einzige Teil wäre, das es zu beachten gelte. Natürlich kann man Bremen bis an die Grenzen des Weichbilds nachbauen. Dauert dann zwar die Bauerei länger, hat auch keiner wirklich was von. Ich kann dann auch jedem unwichtigem Häuschen eine 4096 x 4096 Pixeltextur a…

Münster - Bremen: Hemelingen

Bild
Die ersten 5,2 Kilometer Bremen sind fertig. Es sind noch vier, die "mächtigeren", weil dort noch viel 3D-Zeugs zu bauen ist. Es geht ja schließlich in die Innenstadt, die dann auch so aussehen soll, wie Bremen.

Wir haben uns viele Gedanken gemacht, wie die Stadt aussehen soll. Bremen ist anders als Münster und auch anders als Osnabrück. Die Fahrt durch Bremen zieht sich fast 10 Kilometer in die Länge. Da muss man nachdenken, was man dem Simulator auflädt. Züge sollen ja schließlich auch noch in den Speicher passen. Soll sie breit sein, dass man über sie fliegen kann, soll sie detailliert sein, dass man in ihr spazieren gehen kann? Soll eine Straßenbahn fahren?

Noch haben wir ja die 32-bit-Welt des TS. Wir könnten uns zurücklehnen und sagen, dass sich das bald ändert. Aber, wir müssen auch an die Leutchen denken, die keine 64-Bit-Kiste haben. Also haben wir so entschieden: das simulierte Bremen ist so schmal, dass man aus jeder Perspektive des fahrenden Zuges den Eindruck ha…

Münster - Bremen: Osnabrück

Bild
Im Monat Juni wurde die Stadt Osnabrück - soweit vom Gleis her zu sehen - programmiert. Über 90 Solitärbauten wurden modelliert, Brücken, Kunstbauten für den "Hase", einem Flüsschen, das sich durch die Innenstadt, unterm Hauptbahnhof hindurch, entlang des Güterbahnhofes schlängelt. Der alte Lokschuppen, die Werkstätten, die Osnatel-Arena, das alles hat einige Arbeit gemacht. Zumal Osnabrück sehr uneben ist. Nun muss der Gleisbau noch die Drehscheibe am alten Betriebswerk anschließen, die Fahrleitung aufgehangen und der Bahnhof gebaut werden. Alles in allem aber wieder ein wichtiger Puzzlestein in Richtung Fertigstellung. 

Zu den Bildchen wie immer der Hinweis: work-in-progress. Fahrleitung kommt noch hin, Bahnhof kommt noch hin.










Münster - Bremen: Die Weser

Bild
Im Moment ist alles, gut, wir liegen im Plan. Mitte dieser Woche wurde die Weser überschritten und somit sind die letzten 9,9 km für den Streckenbau angebrochen. 166,3 km sind fertig. Zu den Simulatortagen in Koblenz konnten sich einige schon ein lebendiges Bild vom Add-on machen. Ich möchte mich auch auf diesem Weg nochmals bei den Organisatoren für die tolle Organisation und bei unseren Besuchern für ihren Besuch am Stand von aerosoft bedanken.

Es wurde nicht nur weitergebaut, sondern es wurde auch mal ein tieferer Blick auf die Performance der Strecke geworfen. Es fiel beim Szenariobau für die Simulatortage auf, dass man sehr umsichtig vorgehen muss. Es ist bei dieser Streckenlänge und der Qualität der verbauten Komponenten - und das bezieht sich hier vornehmlich auf Fahrleitung und Gleis - nicht zu erwarten, dass alle Kilometer ein schwer polygon- und soundbeladener Zug fahren kann. Was ich tun konnte habe ich getan und so in Münster alles herausgeworfen, was nicht von der Lok aus…