virtualTracks wird 10 Jahre alt.


 

 

 

Am 9.7.2011 war es soweit: das erste Gleis wurde in das neue Add-on Berlin-Wittenberg verlegt. Darunter lagen mit Rw-Decal erzeugte Decals, ein Google-Overlay gab es noch nicht. 

Es gab so vieles noch nicht: keine 3D-Fahrleitung, keine Kurvenüberhöhung, kein Tunnel Occlusion, keinen Export von Gelände und /oder Gleisen und anderen Loft-Objekten. Nichtmal Point- oder Spotlights gab es damals. Das kam alles im Laufe der Zeit dazu. Und das in die laufende Entwicklung der Strecke. Kurz nachdem Berlin-Wittenberg erschienen war, gab es ein TS-Update, dass die gesamte Tunnelbeleuchtung auf den Kopf stellte. Bis zu einem Update meinerseits waren alle Tunnel taghell. Und an die Information zu gelangen, wie man es behebt, war damals auch ein Riesenproblem.

Nachdem Berlin-Wittenberg fertig war, wurden für Berlin-Leipzig ALLE Gleise nochmal verlegt und die komplette Fahrleitungsanlage neu errichtet, denn es gab nun Kurvenüberhöhung und 3D-Fahrleitung. Somit sind Berlin-Wittenberg und Berlin-Leipzig tatsächlich zwei völlig unterschiedliche Add-ons.

Mittendrin gab es einen Abstecher ins Köblitzer Bergland, um dort die ICE-Trasse zwischen Altenburg und Bad Rinckenburg zu bauen und die Straßenbahnweichen der Strecke gegen solche mit bahntauglichen Radien zu tauschen. Ich wünschte mir, ich hätte damals die Erfahrung mit Track Rules gehabt, wie ich sie heute habe. Aber das ist die Krux an der Erfahrung, man muss sie sich hart erarbeiten.

Dann wurde der Güterbahnhof Seddin drangestrickt, weil es den Wunsch nach mehr Güterverkehr gab, später kam noch der Bahnhof Flughafen Berlin-Schönefeld dazu.

2014 wurde der Webshop virtualTracks.eu eröffnet und bietet seit dem meine Produkte direkt an.

Danach begann ich an der S25 zu bauen, Hennigsdorf bis Ortseingang Tegel waren fertig, als an mich der Wunsch herangetragen wurde, am Projekt Münster-Bremen mitzuarbeiten. Also bin ich nach Münster gefahren, habe 1200 Bilder geschossen und eine lange Wanderung durch die Stadt - einschließlich eines Besuches des Wilsbergschen Antiquariats unten am Dom - gemacht, um ein Gefühl für die Stadt und die Gegend zu bekommen. Es sieht dort alles ganz anders aus, als in der Heimat und so tat ich mich Anfangs mit dem Nachbau von Münster schwer. Fast ein Jahr hat es gebraucht, Stadt und Bahnanlagen zum Leben zu erwecken.

Danach ging es leichter von der Hand. Auch nach Osnabrück bin ich gereist. Als Wetter waren für den frühen Apriltag 11° und bedeckt angesagt, Ideale Bedingungen. Also: Jacke und T-Shirt drunter. Als ich um 11.00 Uhr unten am Bahnhof ankam, waren bereits 21° und es sollten noch 25 werden. Ich bin 9 km gelaufen und war dann durch. Kurz die Jacke auszuziehen und mein durchgeschwitztes T-Shirt dem Wind zu präsentieren, bezahlte ich dann zwei Wochen lang mit einer schweren Erkältung. Auch werde ich solche Brachialtouren nie wieder ohne Stullenpaket und Selters im Rucksack absolvieren. Bei der nächsten Tour durch Bremen war ich besser ausgerüstet, wobei auch hier unangekündigt die Sonne schien (man sollte nie auf Gewerke hören, deren Bezeichnung auf -logen endet) und mir der Werder-Bremen-Fanshop am Hauptbahnhof mit einem Basecap aushelfen musste. Dafür dankt mein Kopp heute noch.

Noch vor Corona kam die Zusammenarbeit mit dem Verein Historische S-Bahn e.V. zustande und so wurde nach Münster-Bremen das Projekt S25, später "Mitten durch Berlin" vollendet.

Fazit aus 10 Jahren: 7 Add-ons fertig gestellt, mehr als 2000 km Gleise verlegt und in weiten Teilen elektrifiziert, fast 4000 3D-Objekte gebaut und dazu ca. 5300 Texturen generiert, hergestellt, bearbeitet. Dazu für jedes Add-on die Werbung gemacht, Videos produziert. Langweilig war es jedenfalls nicht in dieser Zeit.

Inzwischen wird am nächsten Projekt: "Ringbahn Berlin" gearbeitet. Drei Fototouren sind gemacht worden um die Fahrt durch die Hauptstadt zu einem optischen Erlebnis zu machen. Es gibt eine ganze Reihe von Besonderheiten, die zu dabei zu beachten sind. Es wird RLB-Fahrleitung geben, was deutlich mehr Arbeit macht, als meine eigene. Aber es sieht auch deutlich besser aus! Mein großer Wunsch ist es, dass in Tempelhof zumindest virtuell geflogen wird. Auch daran wird bereits intensiv entwickelt. In loser Folge wird hier im Blog wieder darüber zu lesen sein.

Aus Anlass des Geburtstages werden ab 9.7.2021 für eine Woche alle Produkte im Shop um 30% reduziert erhältlich sein.

Zum Schluss noch der Link zu einem Video, dass anlässlich des Geburtstages produziert wurde.




Kommentare

  1. Wird es für die Ringbahn Noch eine extra bahn kommen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Falls du damit meinst, ob es auch ein Fahrzeug dazugeben wird. Ja das ist geplant.

      Löschen
    2. Welche Baureihe wird bei der Ringbahn mitgeliefert?

      Löschen
    3. Das wird noch nicht verraten!

      Löschen
  2. Gratulation zu diesen tollen Strecken, zu diesen 10 Jahren!

    AntwortenLöschen
  3. Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank für die harte Arbeit.

    AntwortenLöschen
  4. Auch von mir einen herzlichen Glückwunsch zu den 10 Jahren.
    Außerdem gutes Gelingen und viel Erfolg mit dem nächsten Projekt der Ringbahn Berlin. Kann es sein, dass auf dem Jubiläumsfoto vom Bahnhof Westhafen ein Stadbahner steht?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, für die Glückwünsche. Leider nein, das ist der Nietenreko aus "Mitten durch Berlin".

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

S25: Zielgerade

S25: Update 2

S25: Das Fahrzeug